FAQ

Unsere FAQ beantwortet viele Fragen zum Thema Cardano (ADA) und Staking, die uns täglich gestellt werden. Diese Liste wird ständig erweitert.

 

dummy-toggle

dummy_toggle

Was ist "staken"? Was ist ein Stakepool?

Kurzversion: Staking ist eine Methode, um mit Kryptowährungen wie Cardano (ADA) Rendite zu erzielen. Wer seine ADA-Coins zu einem sogenannten Stakepool delegiert, kann so passives Einkommen generieren.

Der Begriff “staking” hängt mit dem Namen des Verfahrens zusammen, wie die Sicherheit der Cardano-Blockchain gewährleistet wird (Das moderne “Proof of Stake”-Verfahren von Cardano, im Gegensatz zu “Proof of Work” von BitCoin)

Bei Bitcoins “Proof of Work”-System versucht jeder Miner ein immer schwerer werdendes mathematisches Rätsel zu lösen, um den nächsten Block zu schürfen und damit eine Belohnung zu erhalten.

Bei Cardanos modernem “Proof of Stake”-Verfahren wird einfach per Losverfahren entschieden, wer den nächsten Block für die Cardano Blockchain erzeugen darf.

Bei dieser zufälligen Verteilung kann man jedes ADA als eine Art Lottoschein sehen und natürlich haben diejenigen mit mehr ADA eine höhere Chance, die Block-Lotterie zu gewinnen, um einen Block zu “schmieden” und die Belohnung (Rewards) dafür zu kassieren.

Um genau zu sein, gewinnt man aber nicht den Block, sondern nur die Chance, den Block zu schmieden. Derjenige, der die Lotterie gewinnt, muss dann noch ein wenig mathematische Arbeit leisten (aber viel weniger als bei BitCoins “Proof of Work”!). Um die Chance auch wirklich zu realisieren, muss man genau zu diesem Zeitpunkt der Blockzuteilung online sein.

Dies ist der Moment, in dem das Delegieren deines Stakes ein Rolle spielt. Ein Stakepool ist nämlich rund um die Uhr für Dich online, damit Du es nicht sein musst. Du kannst deinen sog. “Stake” (sprich deine Chancen zu gewinnen) an einen Pool delegieren.

Nochmal ganz klar und eindeutig: Mit dem Delegieren von Ada besteht kein Risiko für Deine Ada. Du verschickst sie nicht an den Stakepoolbetreiber, sie werden nicht eingefroren, es gibt keine Mindestmenge und du kannst Deiner Wallet zu jedem Zeitpunkt weitere Ada hinzufügen oder sie entfernen/verkaufen.

Cardanos Protokoll “Ouroboros Praos” ist übrigens mehrere tausend Male kosten- und energieeffizienter als Bitcoins “Proof of Work”. Es ist außerdem das erste “Proof of Stake” Protokoll, bei dem mathematisch bewiesen werden konnte, dass es genau so sicher wie Bitcoins “Proof of Work” ist.

Also: Wenn Du Rendite mit Staking erzielen willst, dann delegiere Deine ADA doch zu unserem Stakepool!
Wir freuen uns auf Dich und sind bei Fragen jederzeit für Dich da!

Unser Poolkürzel/Ticker:
SPG01

Hier findest Du ein ausführliches Tutorial zum Staken

Kostet mich das Staken etwas?

Grundsätzlich: Nein. Für die Delegation Deiner ADA zu uns werden (wie bei jedem anderen Stakepool auch) einmalig zu Beginn 2.17 ADA fällig, das sind 2 ADA für das Senden des Staking-Zertifikats in das Netzwerk und die üblichen 0.17 ADA Standard-Transaktionsgebühr dafür. Es werden dabei keine ADA an uns überwiesen!

Grundsätzlich wirst Du durch das Staken niemals ADA verlieren! (Sonst würde es auch keiner machen…)

Gebühren werden auch nur dann (für alle Delegatoren) fällig, wenn der Pool tatsächlich einen oder mehrere Blöcke verifiziert und dafür dann Rewards erhält. Die Poolkosten (bei uns 0%) und die fixen Gebühren von 340 ADA werden von diesen gesamten Block-Rewards abgezogen und der gesamte Rest dann anschließend auf alle Delegatoren je nach Höhe ihres Stake im Pool anteilig verteilt.
Der ganze Prozess läuft übrigens vollautomatisch auf der Blockchain ab und kann durch Stakepoolbetreiber weder manipuliert noch aufgehalten werden – Du bekommst auf jeden Fall Deine Rewards!

Bekommen wir mal keinen Block per Zufall zugeteilt, erhalten auch wir als Poolbetreiber keine Rewards! Wir achten daher peinlich genau darauf, dass unsere Server eine Uptime von garantierten 99,99% und immer genügend Leistung haben, um garantiert keinen Block zu verpassen.

Muss ich zum Staken meine ADA an Euch überweisen?

Nein. Es wird nichts an uns überwiesen.

Es wird lediglich ein Delegationszertifikat ins Netz gesendet. Das kostet Dich 2 ADA und die üblichen 0.17 ADA Transaktionsgebühr. Viele User denken dadurch anscheinend, sie würden ihre Coins an den Pool überweisen, das STIMMT NICHT.

Es bleiben DEINE Coins, in DEINEM Wallet. DU hast weiterhin die Keys zu Deinen Coins. Ein Stakepool hat KEINEN ZUGRIFF auf Deine Keys oder Coins.

Wieviel ADA brauche ich mindestens, um zu staken?

Es gibt keine Mindestgrenze für das Staken. Du kannst theoretisch 20 ADA staken, ob eine Rendite von ca. 5% auf diese Summe allerdings Sinn macht, musst Du entscheiden…

Wie hoch ist die Rendite beim Staken?

Die Höhe der Rewards ist von vielen Faktoren abhängig. Es wird unter allen Pools für jeden Block neu ausgelost, welcher Pool der neue “Slot-Leader” ist und diesen Block verifizieren darf. Dabei ist die Größe des Pools mit entscheidend.

Große Pools gewinnen öfter diese Slot-Lotterie und bekommen öfter Rewards, aber dafür musst Du sie mit ganz vielen anderen Delegatoren teilen. (zB 0.12 ADA oder noch weniger)

Kleine Pools bekommen weniger Blöcke per Los zugeteilt und können auch in einer Epoche mal gar keinen Block bekommen, dafür sind die Rewards dann VIEL höher, weil Du sie nur mit ganz wenigen Delegatoren teilen musst. Wir reden dann von 2-3stelligen Rewards. Im Jahr verteilt sich das über alle Pools nahezu gleichmäßig bei ca 5% Rendite. Wenn Dein Pool also mal über mehrere Epochen keinen Block per Los gewonnen hat, ist das kein Grund zur Panik oder den Pool zu verlassen.

Bitte unterstützt die kleinen Pools, meidet im Sinne der Dezentralisierung die Poolbetreiber die schon mehrere Pools voll haben. Demnächst MÜSSEN viele aus den großen Pools eh raus und umdelegieren.

Schaut Euch die Pools an und prüft: ob die Betreiber erreichbar sind bei Fragen, ob die Technik stimmt, ob alles transparent ist, ob ihr glaubt, dass es die in 2 Jahren auch noch gibt…? es geht um Vertrauen.

 

Wo und wie kann ich ADA kaufen und staken?

Dies ist die wohl am häufigsten gestellte Frage. Wir haben daher einen ausführlichen Artikel zu diesem Thema verfasst.

Muss ich meine Rewards abholen/einfordern?

Nein, wir sind hier bei Cardano 🙂 Das passiert alles vollautomatisch.

Deine Rewards werden Deinem Stake auch automatisch hinzugefügt. Du musst NICHTS dafür tun, Du musst nicht mal Deine Wallet gestartet haben.

Können Hacker meine ADA vom Stakepool klauen?

NEIN. Stakepools haben nämlich gar nicht Deine ADAs oder Deine Keys zu den ADAs. Sie verbleiben in Deinem Wallet (Du hast weiterhin die volle Kontrolle darüber und kannst sie jederzeit ausgeben) und die Stakepools haben KEINEN ZUGRIFF auf Deine ADAs.
Du bist Deine eigene Bank und musst selber auf Deine Keys und Deine 24 Wörter zur Wiederherstellung achten.

Was passiert, wenn ich gestakete ADAs ausgebe?

Du kannst Deine ADAs ganz normal ausgeben, wenn Sie in einem Stakepool für Dich arbeiten. Die ausgegebenen ADA werden dann allerdings nicht mehr für die weiteren Reward-Berechnungen herangezogen – logisch 🙂

Wie füge ich neue ADA Coins meinem Stake hinzu?

Sobald Du neue ADA an Dein Wallet sendest (egal an welche Wallet-Adresse), werden diese automatisch Deinem Stake hinzugefügt. Ebenso passiert es mit Deinen Rewards. Du musst dafür nichts tun. Du musst nicht mal das Wallet geöffnet haben. Das passiert alles vollautomatisch auf der Blockchain.

Wann bekomme ich die Rewards für meine gestaketen ADA?

Kurze Antwort: Frühestens nach 15-20 Tagen –  je nachdem, wann Du in der aktuellen Epoche bei unserem Pool einsteigst. Wir haben einen ausführlichen Artikel zu diesem Thema verfasst.

Welche ADA Wallet soll ich benutzen?

Wir empfehlen die Daedalus Wallet. Warum, steht in diesem ausführlichen Artikel.

Was sind die Vorteile von Cardano (ADA)?

Cardano ist ein blockchainbasiertes Projekt im Bereich der Kryptowährungen, welches mit dem Ziel ins Leben gerufen wurde, alle bekannten, aktuellen Schwierigkeiten bisheriger Blockchainwährungen wissenschaftlich zu erforschen und zu lösen und wird als Blockchain der dritten Generation und “Ethereum-Killer” bezeichnet.

Bei der Konzeption von Cardano wurden mit hohem wissenschaftlichen Aufwand die aktuellen Probleme bekannter Kryptowährungen (Skalierung, Stromverbrauch, Gebühren, Geschwindigkeit etc.) direkt im konzeptionellen Ansatz behoben. Cardano setzt (im Gegensatz zu Bitcoin) statt auf das stromhungrige Proof-Of-Work (PoW) auf das wesentlich sparsamere Proof-of-Stake (PoS)-Verfahren.

Beispiel Stromverbrauch:
“In 2016, for instance, overcapacity from hydropower stations in Sichuan and Yunnan amounted to a whopping 45.6 terawatt hours [of Bitcoin electricity usage]. To put that into perspective, the entire US generated 4,100 terawatt hours of electricity in the same year.”

Beispiel Dezentralisierung:
Im Jahr 2019 stammten 81% aller Bitcoin Miner aus China. Für Freunde einer dezentralen Cryptowährung sollten diese Zahlen alarmierend sein.
Cardano befindet sich auf bestem Weg zu einer vollständig dezentralisierten digitalen Währung. Sämtliche Blöcke sollen von Community Stakepools (wie unserem) erzeugt werden – zum Zeitpunkt dieses Artikels ist der Stand der Dezentralisierung bei 90% – und weiter steigend. 

Wie entstehen die Blöcke der Blockchain?

Die Cardano Blockchain benutzt das “Ouroboros Praos”-Protokoll, um die Sicherheit der Blockchain zu garantieren. Ouroboros Praos teilt die Zeit in Epochen ein. Jede Epoche besteht aus einer gewissen Anzahl “Slots”, von denen jeder Slot wiederum eine Sekunde dauert. Eine Cardano Epoche besteht momentan aus 432000 Slots (5 Tage). In jedem Slot werden ein oder mehrere Nodes, die Blöcke produzieren, ( i.d.R. Stakepools) als “Slot-Leader” nominiert. Im Durchschnitt wird alle 20 Sekunden ein Node nominiert, was insgesamt 21600 Nominierungen pro Epoche ergibt. Wenn zufällig ausgewählte Slot-Leader Blöcke produzieren, wird einer von diesen zur Blockchain hinzugefügt. Die Blöcke der anderen Kandidaten werden verworfen.

Je mehr Delegatoren ihre ADA in einem Pool staken, desto höher ist dessen Chance auf eine Nominierung.
Es ist daher sinnvoll, seine ADA in einem kleineren Pool zu staken, da sich die Blockchainproduktion sonst auf ein paar wenige gigantische Stakepoolbetreiber konzentriert, was nicht im Sinne der Dezentralisation ist.